7. SEMESTER

Heterogenität: Klein- und Kleinstschule Mehrstufenklassen

Planen und Organisieren im pädagogisch-praktischen Feld IV
Entwickeln von Professionsverständnis und Kompetenzen in Bezug auf Heterogenität (Klein- und Kleinstschulen, Mehrstufenklassen) 

Im siebten Semester sammeln die Studierenden in ihrem Schulpraktikum Erfahrungen im Teamteaching. Das gemeinsame Planen und Durchführen von Unterrichtseinheiten sowie die Kooperation mit pädagogischen Fachkräften (Assistenz-, Sprachheil-, Beratungslehrer:innen, etc.) steht im Vordergrund. Darüber hinaus liegt der Fokus des Unterrichtens auf dem Lehren und Lernen im heterogenen Feld, das heißt, die Studierenden lernen pädagogisches Handeln in Klein- bzw. Kleinstschulen und/oder Mehrstufenklassen kennen.

Ansprechperson für das Praktikum im siebten Semester und Betreuung der Praktikumslehrpersonen:  Mag. Günther Laimböck BEd M.A.


 

Geblocktes Tagespraktikum 

2 Wochen, Beginn Anfang November

Begleitseminar

Unterstützung in der Planung
Kennenlernen von Einrichtungen
Differenziertes und personalisiertes Planen in Mehrstufenklassen
Praktikumsreflexion und Präsentation

Unterrichtspraktikum:

  • Max. 1 – 2 Studierende pro Klasse
  • Anwesenheit: volle Lehrverpflichtung

Inhalt:

  • Unterricht in Klein- und Kleinstschulen / Mehrstufenklassen planen und durchführen
  • Praktikumserfahrungen reflektieren und analysieren
  • Administrative Tätigkeiten kennenlernen und ausführen
  • Differenzierte Konzepte der Leistungsfeststellung und Beurteilung kennenlernen

Beurteilungsrelevant:

  • Erfüllen der Arbeitsaufträge
  • Reflexion und Präsentation des Schulpraktikums
  • Positive Rückmeldung durch die Klassenlehrperson
  • Anwesenheit im Schulpraktikum zu 100%

 

Kategorie(n): 
Unterricht